Medienmitteilung: Andrea Scherz ist Hotelier des Jahres 2019

pressetext.com

Andrea Scherz ist Hotelier des Jahres 2019

Gstaad, 27. Mai 2019 – Das Gstaad Palace gehört zu den führenden Häusern der
Schweiz. Zudem ist es eines der einzigen, das seit drei Generationen fest in
Familienhand ist. Andrea Scherz, der aktuelle Besitzer und General Manager, ist
gestern für sein konstantes Wirken und seinen Sinn für Innovation und Tradition
als Hotelier des Jahres 2019 im bekannten Rating von Publizist Karl Wild –
herausgegeben von der SonntagsZeitung und vom Werd & Weber Verlag –
ausgezeichnet worden.

Er ist Besitzer und Hoteldirektor eines der letzten inhabergeführten Luxushotels
in Europa: Andrea Scherz. Seit 1996 ist er im Dienste des Gstaad Palace mit
seinen 90 Zimmern unterwegs, das unterdessen ihm gehört und dem er als General
Manager vorsteht. Es ist eine richtige «Family Affair», dieses renommierte Haus
am Oberbort in Gstaad. Bereits in dritter Generation wird es von einem Vertreter
der Scherz-Familie geführt. «Der Sinn für Gastfreundschaft wurde mir
gewissermassen in die Wiege gelegt. Schon mein Grossvater Ernst und mein Vater
Ernst Andrea, mit dem ich heute noch wichtige Entscheide teile, haben mir ihre
Passion für die Hotellerie weitergegeben. Stets haben meine Mentoren mir in
Erinnerung gerufen, was unsere primäre Mission ist: Es gibt kein Nein im Gstaad
Palace», erklärt Andrea Scherz.

Andrea Scherz ist gestern vom bekannten Schweizer Publizisten Karl Wild, der in
Zusammenarbeit mit der SonntagsZeitung und dem Werd & Weber Verlag ein
vielbeachtetes Rating verfasst, zum Hotelier des Jahres 2019 gekürt worden.
«Diese Ehrung ist eine grosse Genugtuung – nicht nur für mich persönlich,
sondern vor allem auch für mein bis zu 300 Talente umfassendes Team. Wir
arbeiten Tag für Tag hart daran, mit unserer Tradition in Sachen
Gastfreundschaft am Puls der Zeit zu sein – ein anspruchsvolles Unterfangen in
Zeiten, in denen die ganze Luxushotellerie noch nie so gefordert war wie heute.»

Bevor Andrea Scherz im Gstaad Palace in der Sommersaison 1996 als Rezeptionist
eingestiegen war, hat er für diverse Hotels wie dem Beau-Rivage in Lausanne, dem
Savoy in London und dem InterContinental in Genf gearbeitet. Davor hat er
verschiedene Praktika in den Vereinigten Staaten und Italien absolviert. Andrea
Scherz hat die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) absolviert. Er spricht
fliessend Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch.

Übrigens liegt auch die Qualität im Blut, war doch schon Vater Ernst Andrea als
«Leading Legend» von Leading Hotels of the World im Jahre 2015 ausgezeichnet
worden. «In die Hotellerie bin ich freiwillig eingestiegen. Aus wahrem Interesse
und einem Funken Verrücktheit, wie sie jeder Scherz intus hat.» Das Gstaad
Palace war quasi der Spielplatz für Andrea Scherz. Mit unzähligen
Persönlichkeiten wie Roger Moore, Roy Emerson, Yehudi Menuhin sowie den
Staatspräsidenten Jacques Chirac oder Margaret Thatcher, die sogar ihre Memoiren
im Palace verfasst hat, hat er seit Kindsbeinen verkehrt.

Heute ist Andrea Scherz, der eben erst seinen 50. Geburtstag gefeiert hat, eine
zentrale Figur im weltbekannten Ferienort Gstaad und weit darüber hinaus. So hat
er Einsitz in diversen Verwaltungsräten der Tourismus- und Hotel-Industrie wie
Swiss Deluxe Hotels, Leading Hotels of the World und der Flugplatzgenossenschaft
Gstaad-Saanenland.

Über Karl Wild

Der Wirtschaftsjournalist, Buchautor und Hoteltester Karl Wild ist Gründer des
Schweizer Hotelratings, das seit 21 Jahren in der «SonntagsZeitung» erscheint.
Für eine globale Allianz von Luxushotels ist Wild auch weltweit als Tester
unterwegs. Er schreibt für mehrere grosse Publikationen im In- und Ausland. Wild
lebt in Langnau ZH, wo er ein Büro für Ghostwriting betreibt.

Über das Gstaad Palace

Das erstklassige Fünf-Sterne-Superior-Hotel Gstaad Palace, das im Dezember 1913
erstmals seine Türen öffnete, befindet sich seit drei Generationen im Besitz der
Familie Scherz und gehört damit zu den letzten familiengeführten Häusern
Europas, wo Persönlichkeiten eine Gastgeberkultur erster Klasse leben. Die 90
Zimmer und Suiten des Saisonhotels mit aussergewöhnlichem Panorama auf das
Berner Oberland vereinen gekonnt zeitgenössischen Glamour mit alpiner
Behaglichkeit. In fünf Restaurants kredenzt das Wahrzeichen Gstaads
schweizerische, italienische und internationale Spezialitäten sowie eine mit 15
Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Gourmetküche.

Der hoteleigene Nachtclub GreenGo ist bekannt für legendäre Partys und sein
illustres Publikum. Im Palace Spa werden auf 1800 Quadratmetern die Sinne der
Gäste verwöhnt. Im Sommer stehen ein Olympisches Aussen­schwimmbad und vier
Tennisplätze zur Verfügung. Mit der Walig Hütte, einer Alp aus dem Jahre 1783
auf 1700 Metern über Meer, verfügt das Gstaad Palace über ein einzigartiges
Refugium, wo Gäste den wahren Luxus des Saanenlands, die Ruhe, Beschaulichkeit
und Authentizität, hautnah erleben können. Familie Scherz begrüsst ihre Gäste
vom 22. Juni bis 8. September 2019 und im Winter vom 20. Dezember 2019 bis 8.
März 2020 wieder.

Medienkontakt Gstaad Palace:
Dr. Reto Wilhelm, Medienstelle Schweiz Gstaad Palace
c/o Panta Rhei PR
Tel: +41 (0)44 365 20 20
E-Mail: info@pantarhei.ch

Home Podcast Blog