Medienmitteilung: Premiere – Studierenden-Restaurant «Berceau des Sens» an der Ecole hôtelière de Lausanne erhält Michelin-Stern

pressetext.com

Premiere: Studierenden-Restaurant «Berceau des Sens» an der Ecole hôtelière de
Lausanne erhält Michelin-Stern

Es ist ein Restaurant, wo Studierende – betreut durch erstklassige Dozierende –
ihr Metier erlernen. Und es ist das erste Restaurant dieser Art, das nun mit
einem Michelin-Stern ausgezeichnet wird: Es heisst «Le Berceau des Sens» und ist
an der Ecole hôtelière de Lausanne EHL, der weltbesten Universität für
Hospitality-Management. Das Restaurant in Lausanne steht auch regulären Gästen
jeden Tag ausser an den Wochenenden offen.

Auch für den Guide Michelin ist es eine Premiere: Erstmals verleiht die
prestigeträchtige Organisation einem Restaurantbetrieb in der Schweiz einen
Michelin-Stern, der ausschliesslich von Studierenden betrieben wird. «Le Berceau
des Sens» ist das hausinterne Schulungsrestaurant der weltberühmten Ecole
hôtelière de Lausanne. Es steht unter der Leitung des Profi-Chefkochs Cédric
Bourassin. Er pflegt mit den Lernenden eine moderne Handschrift mit einem
Anspruch auf Topqualität. Sie orientiert sich an der Tradition der französischen
Spitzenküche. Einen besonderen Schwerpunkt widmet Küchenchef Bourassin dem
fünften Geschmackssinn «Umami» – dies nicht zuletzt eines langen Aufenthalts in
Japan wegen.

Das «Berceau des Sens» ist ausser an den Wochenenden jeden Tag für Mittag- und
Abendessen geöffnet. 22 Studierende produzieren und servieren feinste Menüs für
das Restaurant mit 80 Plätzen. Sie werden dabei von sieben Dozierenden betreut.
Das Restaurant gehört zum modernen Campus der EHL und überzeugt durch eine
elegante, helle Inneneinrichtung. Cédric Bourassin, der unter anderem bei
Anne-Sophie Pic (Lausanne Palace) sowie bei der innovativen Familie Bras in
Laguiole (Massif Central) sein Können raffiniert hat, zeichnet seit 2018 für das
Restaurant verantwortlich. Er wird unterstützt von einem Dozierenden-Team
(https://www.berceau-des-sens.ch/en/team/), zu dem mit Davide Dargenio unter
anderem der beste Sommelier Italiens zählt. «Wir haben nicht explizit auf den
Stern hingearbeitet. Primäres Ziel ist es, unsere Studierenden optimal
auszubilden. Diese wunderbare Auszeichnung ist jedoch eine Anerkennung unseres
Strebens nach Exzellenz in allen Belangen im Dienste unserer Gäste. Ich bin
natürlich entsprechend stolz auf diesen Meilenstein und danke der Jury von Guide
Michelin für ihr Vertrauen», erklärt Cédric Bourassin anlässlich der Verleihung
in Luzern.

«Le Berceau des Sens» hat bereits von Gault & Millau Bestnoten als einziges, von
Studierenden in der Schweiz betriebenes Restaurant erhalten und trägt aktuell 16
Punkte. «Wir sind natürlich sehr stolz auf diese Auszeichnung. Sie bestätigt
nicht nur, dass unser Ausbildungskonzept auf der Höhe der Zeit und damit des
Geschmacks in der Gastronomie ist, sondern sie untermauert auch unseren
Anspruch, in unseren Dienstleistungen in der Hospitality-Branche durch gelebtes
Vorbild internationale Bestleistungen zu erbringen. Was draussen in der Praxis
Erfolg haben soll, muss im eigenen Hause erprobt werden», hält Michel Rochat,
CEO der EHL, fest.

Kurzporträt Cédric Bourassin

Cédric Bourassin ist seit 2016 Dozent für Practical Arts und seit 2018 Chef de
Cuisine im «Berceau Des Sens» an der EHL, wo er Studierenden die Fertigkeiten
und Techniken der gehobenen Küche und Kochkunst vermittelt. Nach dem Erwerb des
«Brevet Technicien Superieur Option B in Art Culinaire de la Table» verfolgte
Bourassin eine internationale Karriere mit Stationen in Restaurants und Hotels
in Europa, Malaysia und Japan. Nach 16 Jahren im Beruf gelang ihm sein bislang
grösster Karriereerfolg: Als Chefkoch und Direktor im «Michel Bras Toya» auf
Hokkaido wurde er mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnet.

Über die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL)

Die EHL ist seit ihrer Gründung im Jahr 1893 das Sinnbild für schweizerische
Gastfreundschaft. In ihrer auch heute noch wegweisenden Ausbildung für die
Hotellerie und den Hospitality-Sektor leistet sie Pionierarbeit. Das Ergebnis
ist eine einzigartige globale Gemeinschaft mit 25’000
Hospitality-Führungskräften, die alle die traditionellen Werte der EHL
vertreten.

Als führende Universität bietet die EHL Studiengänge für begeisterte,
talentierte und ambitionierte Studierende aus 115 Ländern. Im Rahmen ihrer
Bachelor-, Master- und Zertifikatsprogramme eröffnet die EHL den Studierenden in
den verschiedenen Phasen ihrer Laufbahn vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten
(https://www.ehl.edu/en/programs/programs-overview) – auf dem Campus in Lausanne
ebenso wie online.

Die EHL ist die weltweit führende Institution im Hotelmanagement mit der
höchsten Beschäftigungsquote (https://www.ehl.edu/en/programs/programs-overview)
der Branche. Sie ist ein Unternehmen der EHL Holding SA, einer Gruppe, die sich
der Lehre im Gastgewerbe verschrieben hat.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte ehl.edu (http://www.ehl.edu) oder
folgen Sie uns auf Twitter @EHLnews (http://www.twitter.com/ehlnews).

Kontakt
Medienstelle EHL Deutschschweiz
Dr. Reto Wilhelm, Panta Rhei PR
Tel. +41 (0)44 365 20 20; r.wilhelm@pantarhei.ch

Home Podcast Blog