Medienmitteilung: St. Galler Gastmonat in Graubünden feierlich eröffnet

pressetext.com

St. Galler Gastmonat in Graubünden feierlich eröffnet

St. Galler und Bündner Prominenz am Eröffnungsanlass in Bergün

Graubünden ist für einen Monat auf grün-weiss eingestellt: Seit heute Montag,
dem 26. August, wehen Rutenbündel mit Beil und der Bündner Steinbock Seite an
Seite am Landwasserviadukt der Rhätischen Bahn in Filisur. Der St. Galler
Gastmonat in Graubünden wurde heute in Bergün lanciert – unter tatkräftiger
Mitwirkung der Regierungsräte Bruno Damann (SG) und Marcus Caduff (GR). Bereits
zum zweiten Mal initiieren der Kanton Graubünden und seine touristischen
Leistungsträger das Projekt «Gastkanton», bei dem vom 1. bis 30. September 2019
alle St. Galler Einwohnerinnen und Einwohner von attraktiven Spezialangeboten im
öffentlichen Verkehr, in der Gastronomie, bei Freizeiterlebnissen und
Übernachtungen in Graubünden profitieren.

Am Montag, 26. August 2019, hat Graubünden dem Kanton St. Gallen den grünen
Teppich ausgerollt: Der St. Galler Gastmonat wurde in Graubünden eröffnet. Am
Auftaktevent mit von der Partie waren auch die höchste Bündnerin und der höchste
St. Galler, Standespräsidentin Tina Gartmann-Albin und Kantonsratspräsident
Daniel Baumgartner. Die illustren Gäste erlebten zunächst eine faszinierende
Bahnfahrt auf der UNESCO Welterbestrecke der Rhätischen Bahn bis Bergün. Der
Höhepunkt der Fahrt: die überdimensionalen Kantonsflaggen der beiden
Ostschweizer Kantone am «Wahrzeichen Graubündens», dem Landwasserviadukt. «Für
30 Tage wehen die beiden Fahnen nun zwischen den markanten Bögen unseres
meistfotografierten Markenzeichens. Mit dieser Augenweide heissen wir die St.
Galler Gäste ganz besonders willkommen», so Renato Fasciati, Initiant des
Projektes und Direktor der Rhätischen Bahn. Die prominenten Vertreter beider
Kantone aus Politik, Wirtschaft und Kultur zeigten sich beeindruckt vom
gemeinsamen Engagement aller Bündner Tourismus-Akteure.

Glanzleistung der gesamten Tourismusbranche

Nach einem erfolgreichen Basler Gastmonat im letzten Jahr laden die Bündner
dieses Mal ihre nördlichen Nachbarn ein. Dieses Jahr liegt der Fokus auf Bündner
Leckerbissen. Deshalb gibt es für die Gäste ein Rundum-Wohlfühl-Paket aus
ÖV-Leistung und einem Bündner Menü für 33 Franken pro Tag. Weitere
Vergünstigungen bei Übernachtungen und Erlebnissen sind ebenfalls buchbar. Das
Projekt «Gastkanton» soll auch im kommenden Jahr weitergetragen werden.
Gleichzeitig liefert das Format den Tatbeweis, dass die Bündner Tourismusbranche
ihre Innovationskraft zurückerlangt hat. Mit über 3,12 Millionen Logiernächten
durch Schweizer Gäste im Jahr 2018 ist Graubünden die beliebteste Ferienregion
der Schweizerinnen und Schweizer. Insbesondere verweilen die Schweizer Gäste in
Graubünden gerne mehrere Tage. Auch Tagestouren auf Berggipfel, mit der
Rhätischen Bahn oder mit dem Postauto zählen zu den beliebtesten Ausflügen für
Gäste in einem Anreiseradius von rund ein bis zwei Stunden.

Leckerbissen für St. Galler Gäste – Graubünden entdecken à discrétion.

Den ganzen September hindurch ist der Kanton Graubünden von Kopf bis Fuss auf
grün-weiss eingestellt. Die 615 Seen, über 900 Berggipfel und 150 Täler im
Bergparadies Graubünden stehen den St. Gallerinnen und St. Gallern ab sofort zu
einladenden Konditionen zur Erkundung bereit. So haben sie zum Beispiel einen
Tag lang freie Fahrt mit der Rhätischen Bahn und Postauto, inklusive eines
feinen Bündner Menüs in ausgewählten Restaurants zum Spezialpreis von 33
Franken. Zudem können sie von weiteren Zusatzleistungen profitieren: Für
zusätzliche 19 Franken geniessen die St. Galler Gäste unbeschränkte Nutzung der
teilnehmenden Bergbahnen, Bäder, Museen und weitere Erlebnisse an einem Tag.
Darüber hinaus haben sie mit jedem Ticket 50 Prozent Ermässigung auf die erste
Übernachtung in den teilnehmenden Hotels. So funktioniert’s:

Mobilität + Kulinarik – für 33 Franken pro Tag ganz Graubünden mit dem
öffentlichen Verkehr entdecken inklusive eines feinen Bündner Menüs

Zusatz «Erlebnis» – freier Eintritt bei Bergbahnen, in Bäder und Museen mit
dem «Erlebnis»-Zusatz von 19 Franken

Zusatz «Beherbergung» – 50 Prozent auf die erste Hotelübernachtung

weitere Informationen www.rhb.ch/stgallen

weiteres Bildmaterial steht zur Verfügung unter: https://bit.ly/341P4Iw

Medienstelle Rhätische Bahn
Yvonne Dünser
Unternehmenskommunikation
Bahnhofstrasse 25
7001 Chur
Tel +41 81 288 63 66
medien@rhb.ch

Medienstelle Graubünden Ferien
Luzi Bürkli
Leiter Unternehmenskommunikation
Alexanderstrasse 24
7001 Chur
Tel +41 (0)81 254 24 35
luzi.buerkli@graubuenden.ch

Home Podcast Blog