Sehr en vogue: Brush-up für alte Stücke aus dem Kleiderschrank von Hotelgästen

pressetext.com

Sehr en vogue: Brush-up für alte Stücke aus dem Kleiderschrank von Hotelgästen

Upcycling ist in – und auch in der Hotellerie eröffnen sich dafür innovative Horizonte: Zusammen mit «the pink sheep», dem kreativen Upcycling-Atelier aus Zürich, bietet das 5-Sterne-Haus «Paradies» seinen Gästen einen einzigartigen Mode-Brush-up für nicht mehr gebrauchte Garderobe an. Bis Ende März 2022 können Gäste Liebhaberstücke nach Ftan bringen. «the pink sheep» kreiert daraus rare Einzelstücke, massgeschneidert, individuell und handgefertigt.

Nachhaltigkeit wird im 5-Sterne-Haus «Paradies» schon lange grossgeschrieben. Im 2022 geht das innovative Berghideway im Unterengadin noch einen Schritt weiter: Zusammen mit «the pink sheep», dem kreativen Upcycling-Schneideratelier aus Zürich, hat das «Paradies» eine Upcycling-Idee geboren, die für die Hotellerie neue Massstäbe setzt. «Für kreative Eingebungen schlendere ich gerne durch das Zürcher Seefeld. Eines Tages blieb ich fasziniert beim Schaufenster von ‹the pink sheep› stehen. Schnell kristallisierte sich bei mir die Idee, das Thema Upcycling auch zu ins Engadin zu bringen», so Meike-Cathérine Bambach, Hoteldirektorin des «Paradies».

Im Winter gebracht, im Sommer bereit zum Tragen

Gedacht, getan. «Wir haben uns riesig über die Anfrage von Frau Bambach gefreut. Für uns ist das die erste Kooperation mit einem Hotel. Wir stehen für eine Modebranche, wo Nachhaltigkeit gelebt, vermittelt und praktiziert wird. Ein Hotel, wo Gäste ihre gebrauchten Stücke bequem in die Ferien mitbringen können, ist dafür perfekt geeignet», finden die drei Co-Founder von «the pink sheep», Marianne Cereghetti, Pascal Düringer und Leila Hatt. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass das Gleichgewicht im Leben auch Hand in Hand mit dem eigenen Konsumverhalten gehen soll: Getragene Textilien sollen nicht einfach weggeworfen werden, sondern ihnen soll ein hochwertiges, neues Leben eingehaucht werden.

Aus shabby wird retro

So können «Paradies»-Gäste also bis zum Ende der Wintersaison am 28. März 2022 ihre Liebhaberstücke ins «Paradies» bringen. «the pink sheep» verwandelt diese in liebevoller Handarbeit zu wundervollen Einzelstücken, massgeschneidert und einzigartig individuell. «Vintage und Retro sind ja in der Designwelt wieder en vogue. So verwandeln wir die alte Skijacke in einen lässigen Rucksack, der Anzug wird zu einer feinen Abendtasche, das wundervolle Sticktuch vom Grosi zu einem luftigen Sommerkleid. Und natürlich können unsere Gäste jederzeit ihre Wünsche anbringen. Im Sommer 2022 können sie dann die modischen Novitäten direkt bei uns abholen oder wir senden ihnen diese zu», erklärt Meike-Cathérine Bambach, die auf viel Anklang für diesen «Green Deal» hofft.

Weitere Informationen:

Gemeinsame Initiative mit the pink sheep – das grosse ABC des Upcyclings (https://www.paradieshotel.ch/de/aktuelles-paradieshotel/2022/1/11/wir-bringen-schwung-in-ihre-alten-schmuckstcke)

Pressecorner «Paradies» (https://www.paradieshotel.ch/de/presse)

the pink sheep (https://www.thepinksheep.ch/)

Paradies in Ftan: ein exklusives Bijou im Engadin

Das «Paradies» in Ftan liegt auf einem der schönsten Sonnenplateaus der Schweizer Alpen. Mit nur 23 Zimmern ist es ein Geheimtipp für alle, die ein kleines, feines Hideaway in den Bergen suchen. Hier findet man die Auszeit vom Alltag mit allem, was das Herz erfüllt: liebevolles Wohndesign, ausgezeichnete Küche, persönliche Gastfreundschaft, würzige Bergluft und jede Menge Entspannung. Die «Chasa da Fö» – wörtlich das Haus mit dem Herd – wird vom «Paradies» mitbetrieben und liegt auf über 2200 m ü. M. auf der Alp Laret. Neu ist das Haus ein exklusiver Members-Club namens Club Privé «Il Paradis». Dieser steht maximal für 200 Mitgliedschaften zur Verfügung. «The Privilege of Splendid Isolation» – ein sicherer Rückzugsort für Ferien. Im Rahmen eines All-inclusive-Arrangements kann der Club getestet werden.

Medienkontakte:
Meike Bambach, Direktorin Hotel Paradies
m.bambach@paradieshotel.ch * T 081 861 08 08

Medienstelle c/o Panta Rhei PR
Dr. Reto Wilhelm, r.wilhelm@pantarhei.ch * T 044 365 20 20

Home Podcast Blog