Switzerland Travel Centre und Aletsch Arena spannen erneut mit Mosimann’s zusammen

pressetext.com

Switzerland Travel Centre und Aletsch Arena spannen erneut mit Mosimann’s
zusammen

«Mosimann Glacier Trek» im Oberwallis: Mark Mosimann mit britischer Delegation
auf dem Grossen Aletschgletscher unterwegs

Die Sommerfrische in den Bergen lockt die Briten immer wieder aufs Neue in die
Schweiz: Switzerland Travel Centre verzeichnete in den letzten beiden Jahren am
Standort London einen Umsatzwachstum von 25 Prozent. Gemeinsam mit der Aletsch
Arena organisiert Switzerland Travel Centre nun eine exklusive Reise für eine
Charity Aktion aus Grossbritannien: den «Mosimann Glacier Trek». Vom 10. bis 13.
Juli 2019 begleiten die beiden Partner gemeinsam mit Mark Mosimann, Sohn des
Schweizer Starkochs Anton Mosimann, eine britische Reisegruppe durch die
Schweizer Bergwelt. Hintergrund der Reise ist ein Spendenaufruf für die
britische DEBRA-Stiftung, welche Menschen mit einer schmerzhaften, genetischen
Hauterkrankung unterstützt.

Der grösste Reiseveranstalter für Ferien in der Schweiz pflegt die treuen Gäste
aus dem Vereinigten Königreich systematisch. Auf Initiative von Switzerland
Travel Centre und Aletsch Arena entstand die Idee des «Mosimann Glacier Trek».
Eine 16-köpfige Reisegruppe aus Grossbritannien wandert in Berghütten entlang
des Aletschgletschers. Begleitet werden die Teilnehmer dabei von keinem
geringeren als Mark Mosimann, Sohn von Starkoch Anton Mosimann und Mitinhaber
des gleichnamigen Clubs in London. Unter den Teilnehmern befindet sich auch
Anton Edelmann, bis 2003 Küchenmeister des Londoner Savoy Hotels. Die viertägige
Reise startet in Wengen. Mit den Jungfraubahnen geht es hinauf aufs Jungfraujoch
und weiter über die Konkordiahütte bis auf den View Point Bettmerhorn. «Wir
setzen im Markt UK vor allem auf Kleingruppen. Diese Premium-Gäste schätzen die
hohe Qualität und wollen das Besondere der Schweiz mit allen Sinnen entdecken»
erläutert Nick Robb, Head of B2C Sales & Operations von Switzerland Travel
Centre in London. Mit der Organisation dieser aussergewöhnlichen «Expedition»
untermauert der grösste Schweiz-Experte sein Bestreben, auch eine «Schweiz of
the beaten track» erlebbar zu machen. «Die Gletschertouren auf dem Grossen
Aletschgletscher sind ein einzigartiges Naturerlebnis für alle Sinne und alle
Naturliebhaber.» so David Kestens, Leiter Markt- und Produktmanagement der
Aletsch Arena AG. Im Zentrum der ausserordentlichen Schweiz-Reise steht für die
britischen Besucherinnen und Besucher der Wohltätigkeits-Gedanke: ihre
Motivation hinter der Reise ist es, Spenden für die DEBRA-Stiftung mit Sitz in
Berkshire (UK) zu sammeln, die sich der Erforschung der bislang unheilbaren
Hautkrankheit namens Epidermolysis Bullosa (EB) widmet.

Medieneinladung:

Für interessierte Medien besteht die Möglichkeit für eine Teilnahme am
Schlussevent des «Mosimann Glacier Trek».

Datum: Samstag, 13. Juli 2019, 10 Uhr

Ort: Bergrestaurant Bettmerhorn, Bettmeralp

Anmeldung obligatorisch: Bis Donnerstag, 11. Juli 2019, bei Maria.Roth@stc.ch

Switzerland Travel Centre – Eine geballte Ladung Schweiz

Switzerland Travel Centre ist der offizielle und zugleich grösste
Reiseveranstalter für Ferien in der Schweiz – sei es für die Schweizer selbst,
internationale Individualkunden oder grosse Reiseanbieter aus aller Welt. Dazu
bietet Switzerland Travel Centre das grösste buchbare Angebot zum Ferienland
Schweiz an und sorgt damit für einen einfachen Zugang zu über 2’000 Schweizer
Hotels, zu erlebnisreichen Bahnprodukten und individuellen Rundreisen. Mit
Standorten in Zürich, London, Stuttgart und Hongkong sowie Mitarbeitern in den
USA, den Golfstaaten und in Asien, operiert Switzerland Travel Centre global und
nahe am Kunden. Im Auftrag von Schweiz Tourismus unterstützt das Contact Center
die Reiseinteressenten bei der Planung und Buchung ihrer Schweiz-Ferien – in den
Landessprachen Deutsch, Italienisch und Französisch sowie auf Englisch.
Switzerland Travel Centre ist eine Tochtergesellschaft von hotelleriesuisse,
Schweiz Tourismus, der SBB sowie verschiedener Regionalbahnen und beschäftigt
über 120 von der Schweiz begeisterte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der
Hauptsitz ist in Zürich. CEO ist Michael Maeder.

Die Aletsch Arena

Kristallklare Bergluft, Sonnenschein von morgens bis abends und freie Sicht auf
die schönsten 4.000er des Wallis. Das autofreie Plateau hoch über dem Rhonetal
auf 2.000 m Höhe inmitten einer atemberaubenden Landschaft ist mit der Seilbahn
in nur sieben bis zehn Minuten erreichbar. Die 3 Aussichtspunkte Moosfluh,
Bettmerhorn und Eggishorn bieten den besten Blick über den 23 km langen
Aletschgletscher, den längsten Eisstrom der Alpen und das Herzstück des
UNESCO-Weltkulturerbes Jungfrau-Aletsch der Schweizer Alpen bis hin zum
Matterhorn, Jungfrau und bei gutem Wetter sogar zum Mont Blanc. Für Alpinisten
(Gletscherwanderungen) und Skiliebhaber (Ski in – Ski out) ist die Aletsch Arena
der Himmel auf Erden.

Mark Mosimann

Mark kam 2007 zu Mosimann, nachdem er vier Jahre in Shanghai verbracht hatte, wo
er als Geschäftsführer des hoch angesehenen Restaurants Laris im
prestigeträchtigen Three on the Bund-Komplex das Unternehmen von der
Voreröffnung bis zum Gewinn des «best restaurant of the year» im Jahr 2005 und
2006 führte. Mark Mosimann ist Absolvent der École hôtelière de Lausanne (EHL)
und verfügt über umfangreiche internationale Hotel- und Cateringerfahrung in
weltberühmten Einrichtungen wie dem Sheraton Park Tower in London, der Villa
Principe Leopoldo in Lugano, Schweiz, dem Palace Hotel in Peking und dem Campton
Place Hotel in San Francisco.

Luca Hänni ist Botschafter für Schmetterlingskinder

Der Singer/Songwriter Luca Hänni ist Botschafter der DEBRA Stiftung Schweiz. Zum
«EB Awareness Day» 2018 schenkte er den Schmetterlingskindern den Song
«Butterfly», welchen er eigens für diesen Anlass geschrieben hat. EB ist die
Abkürzung für Epidermolysis bullosa (blasenbildende Hautablösung). EB ist ein
Gendefekt und derzeit unheilbar. Die Haut von Menschen mit EB ist sehr
verletzlich, weil sie nicht richtig verankert ist. Deshalb nennt man EB
Betroffene sinnbildlich auch «Schmetterlingskinder».

Medienkontakt Switzerland Travel Centre
Medienstelle, c/o Panta Rhei PR, Weinbergstrasse 164, CH-8006 Zürich
Telefon: +41(0)44 365 20 20
E-Mail: info@pantarhei.ch

Medienkontakt Aletsch Arena
Aletsch Arena AG
Monika König-Gottsponer, Leiterin Kommunikation
Furkastrasse 39, CH-3982 Mörel
Telefon: +41(0)27 928 58 63
E-Mail: monika.koenig@aletscharena.ch

Home Podcast Blog