Blog

«Ahcho» – ein neues Format für Schweizer Filmwelt

von Reto Wilhelm

Er soll schon bald kommen, der neue Film von Erfolgsfilmemacher Ditti Bürgin-Brook. Er, der Schellenursli zum Laufen brachte, geht neue Wege. Mit einem Influencer-Format, das Zeki – den schweizbekannten Social Media-Star – vor die Kamera bringt. Ein spannendes Unterfangen – und eine neue Welt, für die Schweizer Kinowelt. Reto Wilhelm, Inhaber von Panta Rhei PR und crossmedialer Storyteller der ersten Stunde, beleuchtet die Geschichte hinter der Filmgeschichte in der neusten Ausgabe von PERSOENLICH.


Auch das Medium Film durchläuft eine dramatische Transformation. Nicht nur in punkto Produktion, wo ja nicht mehr Holly- oder Bollywood und die grossen Verleiher und Produktionshäuser das Sagen haben, sondern Netflix & Co. das Spielfeld mehr und mehr besetzen. Die Rede ist hier vielmehr von der Kombination von Formaten und Welten, die zwar inhaltlich etwas miteinander zu tun haben, aber bislang kaum miteinander produzierten. Nämlich: Influencer meets Filmemacher und vice versa.

Schweizer Premiere
Was dabei herauskommt, zeigt das für die Schweiz erstmalige Unterfangen von «Ahcho». Eine Story, die sich um den bekannten und erfolgreichen Influencer Zeki dreht, der sich gewohnt ist, Tag für Tag vor der Kamera zu stehen, aber noch nie einen Spielfilm gemacht hat. Die Macher des Streifens sind bekannte Filmer – mit Ditti Bürgin-Brook als Produzent und Markus Welter als Regisseur. Was dabei herauskommt, wenn zwei Welten und Genres zusammenfinden, zeigt der Artikel von Reto Wilhelm, Storytelling-Experte und Inhaber von Panta Rhei PR. Es ist klar: Filmen in diesem neuen Sinne beginnt nicht am Set und endet schon gar nicht am Schneidtisch. Vielmehr ist das «Making-of» und dann das Resultat ein agiler, transformativer Prozess – eine ganzheitliche Inszenierung, in die das Publikum ab Sekunde Null involviert ist.

The Medium is the Message
Ein interessantes Unterfangen für alle, die sehen wollen, was im Film auch noch steckt. Und ein vielversprechendes Projekt für Kommunikator*innen, die den Radius ihres Wirkens und ihrer Produkte verbreitern wollen. Denn logischerweise birgt das neue Genre des Influencer-Films nebst Spannung, Spiel, Spass und Drama auch neue Möglichkeiten des crossmedialen Marketings, für integrierte PR und natürlich fürs Sponsoring. Denn auch in unserer Welt wachsen die Disziplinen ja nicht erst seit heute zusammen. Der Influencer-Film wird sozusagen zur Metapher für die Konvergenz.

Home Media Podcast