Blog

Bücher sprechen Bände

von Reto Wilhelm

«Wieso haben Sie denn ein Buch zum Jubiläum herausgegeben – ausgerechnet ein Buch. Das ist doch total veraltet?», will der Journalist wissen. «Wieso kein Buch?», entgegnet Ernst Andrea Scherz, Grand Seigneur im wohl bekanntesten 5-Stern-Hotel der Schweiz, im Gstaad Palace.

Dieses feiert heuer seinen 100. Geburtstag. «Ein Buch ist genau das Richtige. Es bündelt grosse Momente, entscheidende Weichenstellungen und viele kleine Episoden, die sonst vergessen gehen. In diesem Sinne sind wir dies unseren Nachkommen doch schuldig. Ein Buch schreibt sozusagen die eigene Geschichte fort», meint Ernst Andrea Scherz – und ist in diesem Punkt zu 100 Prozent einig mit seinem Sohn Andrea Scherz, der das Haus in dritter Generation nunmehr führt. Viel Energie und Ideen, Herzblut und Überzeugung hat die Familie und das ganze Team in dieses Werk investiert. Und ein engagiertes Autoren-Team wiederum hat die Geschichte dieses ehrenwerten Hauses in die richtige Form gebracht.

Ich hatte die Gelegenheit, ebenfalls mitzuschreiben, an dieser Fortsetzungsgeschichte. Und habe dabei wiederum den enormen Wert von Oral History erkannt. Was mir all die Menschen, die im Haus seit Jahrzehnten wirken, die Kunden, Lieferanten, Freunde des Hauses und viele mehr berichtet haben, war geradezu überwältigend. Rührend, zum Teil amüsant, tragisch auch. Eben das ganze Panoptikum des Lebens, das sich hier zeigt. Es war eine faszinierende Aufgabe, genau diese Seiten des Hauses zu beleuchten, die man sonst nicht so kennt. Und die einem als nicht regelmässiger Palace-Gänger doch so Wunder nehmen. 100 Geschichten sind es geworden: Anekdoten, Erinnerungen, Meilensteine – kleine und grosse. Und aus diesem Puzzle entsteht ein grösseres Bild, eingebettet in die historischen und familiären Rahmenerzählungen. Es ist ein dichtes Werk geworden, auf über 200 Seiten. «Und wissen Sie was: Wir haben bei der Arbeit soviel über unser eigenes Hotel erfahren, das wir gar nicht wussten, das ist das Beste am ganzen Buch!», fasst Ernst Andrea Scherz zusammen. Besser könnte man es nicht sagen, was den Wert eines solchen Mediums ausmacht. Das Buch ist eine Überlieferung, eine Sammlung von Quellen, die man anzapfen kann, für das Storytelling, für die PR-Arbeit, als Geschenk für Kunden, die mit dem Hause verbunden sind, für Ausstellungen oder einen Tag der offenen Tür. Zum Beispiel für die Menschen im Saanenland, die mit «ihrem» Palace gross und grösser geworden sind. Die Frage müsste wohl doch eher heissen: «Wieso nicht  mehr Bücher!».  Ich meine: Es kann nicht genug davon geben. Die nachfolgenden Generationen werden es uns einst zu danken wissen.

Zum Buch: 100 Jahre Gstaad Palace

Autoren: Werner Catrina, Nick Foulkes, Mathias Ninck, Monique Rijks, Andrea Schafroth, Adrian Scherrer, Reto Wilhelm

Fotograf: Peter Knup
Gestaltung: Barbara Willi-Halter
Umfang: 212 Seiten
Format: gebunden in Leinen, 23 x 28 cm
Ersterscheinung: Oktober 2013

Bestellung:
Orell Füssli Verlag
Euro [D] 86,95, Euro [A] 88,90,  CHF 99.–
ISBN 978-3-280-05420-8 (deutsche Version)
ISBN 978-3-280-05545-8 (englische Verson)
books.ch

Auch im Hotel erhältlich: info(at)palace.ch / Tel. +41 33 748 50 00

Home Media