Blog

Pfeile.Laune.Anwendbar

von Reto Wilhelm

PFEILE.LAUNE.ANWENDBAR – Wissen Sie, was es sich mit diesen drei Begriffen auf sich hat? Nicht? Ich gebe zu: Es liegt nicht auf der Hand. Aber es ist wohl die einfachste Eselsbrücke, wie Sie sich schon bald in besten Händen fühlen können. Dank panta rhei pr. Denn wenn Sie uns erst einmal gefunden haben, an der Weinbergstrasse 164, geht alles viel einfacher. Die drei Begriffe umschreiben – what3words.com sei dank – exakt, wo sich unsere Agentur befindet. Mitten in Zürich, am Schaffhauserplatz. Damit man aber nicht mit GPS-Daten herumjonglieren muss und garantiert Tippfehler wegen des komplizierten Zahlensalats macht, sind auf dieser neuen App jedem Ort auf der Welt genau drei Begriffe zugeordnet. Diese lassen sich einfach merken – und so findet sich jeder Mensch zurecht, auf dieser digitalen Welt. Laut Eigenwerbung von what3words.com «handelt es sich um ein weltumfassendes Adresssystem, das auf einem globalen Raster aus 3 m x 3 m grossen Quadraten basiert. Jedem der 57 Billionen 3 m x 3 m grossen Quadrate weltweit wurde vorab eine feste und einzigartige 3-Wörter-Adresse zugeordnet. Unser Geokoder verwandelt geografische Koordinaten in diese 3-Wörter-Adressen und umgekehrt.» Begriffen?

Einfach ANWENDBAR, die LAUNE steigt – und schon haben Sie die richtigen PFEILE im Köcher: bei panta rhei Zürich. Englisch tönt es so: CASKETS. RUMMAGE. MASSIVE. Ich gestehe, diese Begriffe waren mir nicht allzu geläufig, aber es heisst laut Google Translate inetwa soviel wie: SCHATULLEN. STÖBERN. MASSIV. Eigentlich ganz zutreffend, für unser Wirken. Wir stöbern oft in Archiven und Schatullen von Unternehmen und Organisationen nach verborgenen Inhalten und bringen diese Trouvaillen und Geschichten massiv ans Tageslicht. Das ist PR à la Panta Rhei.

A propos: Wissen Sie, wo NERZ. KÜCHE. FACHLICH liegt? Dort ist das Paradies, genauer: das Hotel Paradies in Ftan, Engadin, auch ein Kunde von panta rhei. Und wenn Sie noch nach höherem Streben, empfehle ich: KANINCHEN. UMGEHEN. SUCHER. Nicht, dass Ihnen dort etwa niedliche Feldhäschen über den Weg liefen – oder gar vor den SUCHER, wenn Sie die Champs de Mars UMGEHEN. Denn dank diesen drei Codewörtern stehen Sie exakt vor dem Eiffelturm in Paris. Da staunt der Laie. Und damit man gleich noch etwas lernt beim heiteren Ortesuchen, hier die entsprechende Variante à la française: GALON. BAISSER. COUPE. Was zurückübersetzt auf Deutsch so viel hiesse wie: BORTE. HERUNTERLASSEN. BECHER. Nicht zu verwechseln übrigens mit HÖRTE. HINTERLASSEN. BÜCHER. Denn dann landet man in der Nähe von Sharqiah in der West Bank. Vorsicht ist geboten, denn kleine sprachliche Nuancen bewirken grosse Unterschiede. WortwÖRTLICH, sprachlich, kulturell.

Zurück zum Anfang, zurück zum Bankenplatz Zürich also – ein letztes Suchrätsel sei erlaubt: Wer von ENTLASTEN. STREICH. FESTNETZ nach KINDERN. BESTÄRKT. OBERSTEN fährt, rollt vom Paradeplatz nach Zürich HB durch die Bahnhofstrasse. Alles klar? Nicht verzagen, sonst einfach what3words fragen.

Auserlesenes von what3words:
AMTLICHE. LAGUNEN. ERNTE = Alp Grüm, Puschlav
WÖRTER. BESAGEN. FEUCHT = Glarus Stadt
BLECHE. SCHON. BILANZEN = Lenk im Simmental
ABREISTEN. MEHL. GANZE = Matterhorn
ANGESTELLTER. AUFRICHTEN. RICHTET = Pisa
DENKMAL. BEAMTE. BOXEN = Tower Bridge, London

what3words.com

Home Media