Blog

Ein Buch schreiben – aber wie? 

von Reto Wilhelm

Schreiben ist eine Kunst, gerade wenn es um längere Texte oder gar ein Buchmanuskript geht. Hier eine kleine Beschreibung, was wir unter journalistisch fundiertem Bücherschreiben verstehen und welche Dienstleistungen wir Ihnen anbieten können.   

G wie Ghostwriting  

Oft agieren wir bei Panta Rhei als Ghostwriter*innen – sprich: Sie erzählen, erinnern sich, sammeln Bilder, Anekdoten, Meilensteine. Wir zeichnen die Geschichten auf, wir recherchieren für Sie im Archiv, suchen passende Bilder oder Quellen dazu. Und wir sprechen mit Ihren Stakeholdern. Letztlich agieren wir stets in Ihrem Sinne und Auftrag. Wir arbeiten mit Ihrer Substanz und bringen Sie in einen packenden Ablauf, geben der Geschichte den nötigen Drive und verleihen Ihren Worten mit journalistischen Mitteln die nötige Kraft.   

R wie Rewriting  

Oft auch bringen unsere Autor*innen schon einen ersten Entwurf mit. Diesen Rohtext bauen wir – natürlich mit Ihnen – sinnvoll um, indem wir als Ihr Text-Coach fungieren. Ein gutes Buch, sei es ein Roman oder ein Sachbuch, hat einen Spannungsbogen – und da ist es manchmal sinnvoller, mittendrin im Geschehen als am Anfang zu beginnen. Wir kennen die Dramaturgie und wissen, was die Leser*innen am meisten packt. Das nennen wir Rewriting.   

L wie Lektorat  

Und dann gibt’s auch noch das klassische Lektorat und Korrektorat. Das heisst: Wir verleihen Ihren Texten den letzten Schliff. Dabei geht’s um inhaltliche Fragen: Stimmen die Bezüge, ist das Glossar vollständig, sind die Quellenangaben korrekt etc. Auch kümmern wir uns die stilistisch-grammatikalischen Belange. Damit jedes Komma, jeder Titel, jeder Strichpunkt sitzen. 

Home Media Podcast