Blog

Zertifiziert – in punkto Qualität!

von Reto Wilhelm

Der Puls ist höher, auch beim achten Mal. Alle in der Agentur sind ein Spürchen nervös. Schaffen wir es wieder? Die Rede ist von der Zertifizierung. Und zwar in Sachen Qualität. Acht Stunden später die Antwort des Auditors: Wir dürfen für drei weitere Jahre das internationale Qualitätslabel CMS III für Kommunikationsagenturen tragen. Geschafft!

Zertifzieren ist gerade ein grosses Thema. Nicht so sehr jedoch, wenn es um Qualitätsmanagement in Agenturen geht. Da ist das Thema leider immer noch im Hintergrund. Vielen denken ans althergebrachte QM-Systeme, wo es unendlich viele Ordner mit Papier und Prozessbeschreibungen zu füllen gilt. Das ist passé, das ist nicht Qualitätsmanagement, wie es heute gelebt wird.

International vergleichbar – ein Branchenstandard

Die ICCO (International Communication Consultancies Organisation) hat diesen Anspruch an einen über alle Disziplinen und Länder einfach praktikablen, vergleichbaren Standard für die Beratungsbranche im Bereich Kommunikation früh erkannt und vor über zwei Jahrzehnten schon ein perfektes Tool geschaffen hat: mit dem CMS-Label. Unterdessen gibt es dieses international gültige Zertifikat in der dritten Version.

Mehr als ein Label – eine Haltung

CMS steht für Consultancy Management System und sagt schon im Namen, was Programm ist. Es geht um sorgfältiges, nachhaltiges Agentur-Management – in allen Dimensionen. Da ist die Rede von umsichtiger Führung und Kommunikation. Da werden die langfristige Unternehmensplanung und -entwicklung unter die Lupe genommen. Auch New Business ist ein grosses Thema, gerade in unsicheren Zeiten wichtiger denn je, dass hier strukturiert vorgegangen wird. Im Zentrum jedoch stehen die Kund*innen, deren Zufriedenheit, die stetige Pflege und den Mehrwert, den wir als Agentur für sie erbringen. Und natürlich die motivierten, kreativen und innovativen Mitarbeitenden, die ihr Handeln an ethischen Grundlagen ausrichten. Sie sind das Kapital jeder Agentur, sie sind es, die sich und damit die Agentur weiterentwickeln. Auch diesen Aspekten wird grosses Gewicht bei der Zertifizierung beigemessen.

KVP: kontinuierlich besser werden

Das Arbeiten nach CMS – und das sage ich aus Überzeugung – bringt enorm viel – für eine lernende Organisation wie eine Agentur, die stets agil und schnell unterwegs sein muss. Zugleich gilt es Projekte nach vereinbarten Standards und mit hoher Konstanz ins Ziel zu bringen. Denn nichts mögen Kund*innen weniger als Unpünktlichkeit, fehlende Sorgfalt oder gar «Fails». Der CMS III ist keine Garantie, kein Blanko-Scheck. Aber er ist Ausdruck eines Spirits in einer Agentur – wir wollen stets besser werden. Und die Qualität auf dem Niveau halten. Das heisst auch: gute Preise für gute Leistungen. Denn wer seine Leistung erbringt, kann dafür auch die nötigen Ansätze am Markt durchsetzen.

Business Development – ganz praktisch

Und so bin ich auch nach dem 8. Mal nicht nur geschafft (denn ich gestehe, es ist durchaus auch mit Arbeit verbunden, so ein Audit), sondern auch felsenfest überzeugt: vom CMS III und seinem Impact. Als Auditor, der selbst solche Prozesse im Rahmen meiner Tätigkeit für das Netzwerk von AgencyExperts begleitet, versteht sich das von selbst. Denn das Arbeiten nach einem Standard wie dem CMS III bringt vor allem eines: eine Demokratisierung der Prozesse in der Agentur und damit die Weiterentwicklung unseres Geschäfts mit Sinn. Sprich: sinn- und wertstiftend für Kund*innen, Mitarbeitende, Partner*innen und andere Stakeholder, die zum Ökosystem einer Agentur gehören. Und so sage ich durchaus mit Stolz: Wir sind zertifiziert, nach CMS III, für weitere drei Jahre!

Mehr Informationen zum CMS III
https://iccopr.com/member-area-documents/consultancy-management-standard-2/

CMS-Audits – mit Agencyexperts
https://agencyexperts.at/experts

Home Media Podcast