1. Hotel Paradies Ftan
    Beratung: Konzept für Club Privé «Il Paradis», Ftan

    Inszenierung: Das 5-Sterne-Hideaway Hotel Paradies im Engadin führte im Jahr 2017 das schweiz- und europaweit neue Konzept für einen Club ein. Nach einer Feasibility-Studie bedurfte es eines Konzepts für die Gesamtinszenierung sowie eines integrierten Sales- und Marketing-Konzepts. Die gesamte Kommunikation musste ebenfalls neu aufbereitet werden: Verkaufsunterlagen für potenzielle Owner und Member, online und print, ebenso eine konzertierte PR-Kampagne. Ziel dabei war, die Aufmerksamkeit für den Club zu erhalten, zu informieren und Mitglieder für den Club zu gewinnen. Die bestehenden Gäste sollten ebenfalls über die anstehende Veränderung frühzeitig und offen informiert sein.

    Input der Agentur: Erstellung des neuen CD sowie Club-Logos in Zusammenarbeit mit Grafik-Agentur, Textredaktion für neue Website und neue Broschüre, Adaption aller anderen Kommunikationsmittel (Facebook, E-Newsletter, Instagram-Channel), Entwicklung von Direkt-Marketing/Mailing-Kaskade an Ferienwohnungsbesitzer, Sales-Support bei Akquise Owner, Versand von Medienmitteilungen und Story Placements, Werbemassnahmen mittels Kleininseraten in diversen Medien.

    Output: Hochwertig aufbereitete und der Zielgruppen entsprechende Kommunikationsmittel, physisch und online. Medienberichterstattung: Handelszeitung, 10.08.2017, 80’000 LeserInnen, 38’229 Exemplare verbreiteter Auflage; Sonntagszeitung, 21.01.2018, 581’000 LeserInnen, 158’924 Exemplare verbreiteter Auflage

  2. Orell Füssli Verlag
    Beratung/Publishing: Bauernstolz – die schönsten Bauernhöfe der Schweiz

    Inszenierung: Der Bildband nimmt mit auf eine Reise in eine längst verloren geglaubte Welt: Bauernstolz ist ein Buch über die kulturelle Identität der Schweiz und eine Rückbesinnung auf die ursprünglichen Wurzeln unseres Landes.

    Input der Agentur: Idee, Konzept, Planung, Redaktion und Projektkoordination. Organisation und Lieferung des gesamten Inhalts und des Bildmaterials.

    Output: Der erste Bildband über denkmalgeschützte Schweizer Bauernhöfe. Mit aussergewöhnlichen Fotografien von Haus, Stall und Umgebung gibt er mit stimmungsvollen Portraits der Bewohner auf 244 Seiten Einblick in das bäuerliche Leben.

  3. Schweiz Tourismus
    Beratung: Storytelling Academy für Schweiz Tourismus

    Ausgangslage: Schweiz Tourismus hat vor gut zwei Jahren eine neue Strategie für die Gesamtkommunikation entwickelt – weg vom Breitband-Kampagnenansatz, hin zum Storytelling auf allen Kanälen mit einem sehr raffinierten Precision Marketing-Approach. Dieser Shiftwechsel hat auch für die Organsiation der Kommunikation inhouse und in Zusammenarbeit mit Partnern/Agenturen erhebliche Folgen. Die Skills für Storytelling in allen Dimensionen (Bild, Bewegtbild, Ton, Wort) galt es sukzessive aufzubauen.

    Input der Agentur: Entwicklung eines Konzepts zur stufenweise Implementation des neuen Storytelling-Ansatzes bei Schweiz Experten-Teams, Marketing Managern und Kampagnenverantwortlichen, Schulung mittels 3-stufiger Workshop-Kaskade, ongoing-Beratung in Form von Sprechstunden für Teams, Ausweitung des Storytelling-Impulses für Regionalvertreter/Destinationspartner

  4. Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden
    Beratung und Publishing: Weissbuch für den Bündner Tourismus

    Inszenierung: Der Bündner Tourismus steckt in der Krise, der wichtige Wirtschaftszweig für den grössten Kanton der Schweiz leidet. Die Branche – vertreten durch den Tourismusrat des Kantons – sieht Handlungs- und Aufklärungsbedarf. Ein Weissbuch soll entstehen, das aufrüttelt mit Fakten. Ein Buch, das Szenarien aufzeigt und ganz konkrete Wege und Mittel skizziert, wohin die Reise mit dem Bündner Tourismus gehen soll und kann. Es soll also nicht anklagen, sondern motivieren: zum Turnaround.

    Input der Agentur: Konzeptberatung, Konzeption und Entwicklung des Inhalts, von Szenarien und Ideenpool in diversen Strategiemeetings mit Tourismusrat/Projektteam, Redaktion, Lektorat, Korrektorat, Gestaltung und Konzept für Öffentlichkeitsarbeit/Roadshow

    Output: 124-seitiges Weiss- und Notizbuch in deutsch, Auflage: 3000 Stück; Medienkonferenz und Roadshow/Workshops mit Entscheidern

  5. Amt für Natur und Umwelt Kanton Graubünden
    Beratung und Publishing: Nachhaltigkeitsstrategie Kanton Graubünden

    Inszenierung: Der Kanton Graubünden hat eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie für den Bergkanton erarbeitet, die nicht nur die ökologischen, sondern auch die sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels aufzeigt. Darin sind Chancen und Risiken für den grössten Kanton der Schweiz enthalten. Diese gilt es einfach und verständlich zu kommunizieren. Das Amt für Umwelt und Natur (ANU GR) hat den Auftrag erhalten, dieses komplexe Querschnittsthema für Entscheider in Politik, Gemeinden und Interessierte aufzuarbeiten.

    Input der Agentur: Beratung, Entwicklung eines Kommunikationstools für die breitentaugliche Information, Entwurf und Gestaltung einer Nachhaltigkeitskarte des Kantons Graubünden, Textredaktion, Bildrecherche, Korrektorat – in Absprache mit Fachleuten/Amtsvertretern

    Output: Nachhaltigkeitskarte in drei Sprachen, Auflage: 2000 Exemplare.

  6. Kanton Glarus
    Beratung und PR: Neugestaltung SBB-Unterführung Glarus

    Inszenierung: Zur Erneuerung des Bahnhofs Glarus erhielt der Kantonshauptort eine Personenunterführung. Die Gemeinde Glarus schlug den SBB eine stilvolle Inszenierung mit wechselnden Sujets vor und bot zu diesem Zweck zwei Flächen zur freien Bespielung an.

    Input der Agentur: Konzept und Abklärungen für mögliche visuelle Umsetzungen in der Personenunterführung und auf dem Bahnhofsgelände, Visualisierungen, Koordination mit den SBB, Lieferanten und Partnern. Projektkoordination, Qualitätssicherung und PR-Support (Fokus Lokalmedien und Spot Magazine) für die Gemeinde Glarus.

    Output: Umsetzung einer dreimal jährlich wechselnden Plexiglas-Installation – diese korrespondiert inhaltlich und grafisch mit einer sechsmal wechselnden, thematisch zu inszenierenden Fläche (Klebefolie).

     

  7. Glarnerland
    Kommunikation: Gastauftritt Kanton Glarus am Zürcher Sechseläuten 2017

    Inszenierung: Das Zürcher Frühlingsfest ist eine lebendige Schweizer Tradition und lädt jedes Jahr eine Gastregion nach Zürich ein. Vom 21. bis 24. April 2017 präsentierte sich Glarus mit dem Motto «Glarnerland – einfach grandios» auf dem Lindenhof (Festwirtschaft  mit Glarner Menüs und Kulturprogramm, Marktstände mit Regionalprodukten, Tourismus- und Kulturzelt mit Choco-Ateliers, Wettbewerb, Lesungen, Konzerten und Autogrammstunden), am Kinderumzug und am «Zug der Zünfte zum Feuer».
    Höhepunkt des Frühlingsfests ist das Verbrennen des «Böögg» auf dem Sechseläutenplatz. Im Vorfeld fanden vier Schneemann-Aktionen in den Glarner Wintersportgebieten statt (Januar) und brachten die  Gäste ihr «Fridolinsfeuer» (März) nach Zürich, um den «Böögg» am 24. April damit anzuzünden. Zum Abschluss verteilten die Glarner Metzgermeister am «Volksbräteln» Gratis-Würste.

    Input der Agentur: Konzeptionelle Beratung, PR-Planung  und Medienstelle für Gastkanton (Pressekonferenz, Medienmitteilungen,  Medienkontakte vor Ort, Text Support und Story Placements TV, Radio, Print und Online) sowie Social Media Management (Facebook, YouTube, Flickr) für den gesamten Auftritt, PR-Aktionen und Events im Vorfeld in Glarus und Zürich, Nachfass-Aktionen im Sommer mit touristischen Angeboten.

    Output: Medienkonferenz am 30. März 2017, 5 Medienmitteilungen, 8 Doppelseiten Porträt im «Sächsilüüte Magazin», Integration in Programm-Leporello, Content für Gastgeber- und Gast-Websites. 211 Medienberichte, 2’816’865 Auflage/Zuschauer, 5’46’000 Nettoreichweite, 469’327’877 Internet Page Visits. Management der Social-Media-Kanäle Facebook, YouTube und Flickr.

  8. Hotel Paradies Ftan
    PR und Social Media: Online-Auftritt und Content-Planung, Hotel Paradies Ftan

    Inszenierung: Der Online-Auftritt des Hotels Paradies in Ftan wurde 2017 komplett neu überarbeitet. Dazu gehörte ein komplett neuer Set-up für die Website, die Neu-Definition des Facebook-Auftritts des 5-Sterne-Hideaways im Engadin sowie die Konzeption eines neu gestalteten E-Mail-Newsletters. Ziel war es, einen einheitlichen, modernen Auftritt für das Bijou zu gestalten, der fasziniert und informiert. Das Storytelling zu diesem einzigartigen Haus soll inhaltlich, formal und zeitlich integriert gestaltet sein.

    Input der Agentur: Gesamtplanung und -betreuung Facebook (Content Planung inkl. Textredaktion, Posting und Monitoring, Kommentare und Nachrichten, Set-up für Promotionen/Facebook-Ad-Kampagnen zu Themen wie Yoga, Hochzeit, Rent-a-Hotel, 5-Sterne-Hotel mit Hunden);
    Website (Konzeption & suchmaschinen-optimierte Realisation in Zusammenarbeit mit SAFI GmbH, Suchmaschinen-Marketing und systematische Google AdWords-Kampagnen, Textredaktion, Content-Planung für «News»/Blog);
    Newsletter (Aufbereitung des Newsletters im Tool «Mailchimp», Content-Planung, Textredaktion & Gestaltung, zielgruppengerechte Versände)

    Output: Seit dem Relaunch hat sich der Traffic aus unbezahlten Suchanfragen auf der Website fast verdoppelt. Eine deutlich bessere Rangierung bei strategisch wichtigen Suchbegriffen konnte bereits in der ersten Messung nach dem Relaunch erzielt werden. Die Website wird kontinuierlich auf Aktualität überprüft, die Bilder saisongerecht ausgetauscht und relevante News unter «Neuigkeiten» publiziert.
    Der Facebook-Kanal wird zweimal wöchentlich mit spannenden, regionalen Themen oder Neuigkeiten zum Hotel bedient. Organische Gesamtreichweite von rund 1’000 Views.
    Relevanter Content wird im monatlichen Newsletter gebündelt. Mit dem Newsletter werden 4’420 Newsletter-Abonnenten erreicht. Rund 35% Öffnungsrate.

  9. Kanton Glarus
    Beratung: Integrierte Kommunikation Kantonsmarketing Glarus

    Inszenierung: Er gilt als kleiner Kanton innerhalb der Schweiz. Er gilt als Randlage. Aber er liegt vor den Toren Zürichs. Und er überzeugt durch einen konsequenten Auftritt: der Kanton Glarus. Durch ein systematische, integriertes Kantonsmarketing – in Kooperation mit allen Departementen, der Standortförderung, dem Tourismus sowie der Landwirtschaft – sorgt Glarus seit nunmehr 6 Jahren immer wieder für positive Schlagzeilen und Aufsehen. Kein lebendiger Wirtschaftsraum ohne attraktiven Lebensraum, so lautet das Motto eines virtuosen Kantonsmarketings mit limitierten Mitteln.

    Input der Agentur: Strategie-Entwicklung, laufende Beratung der Vorsteherin Department Volkswirtschaft, Austausch mit Standeskanzlei und Standortförderung, Einbindung des Tourismus-Marketings und der lokalen Produzenten von landwirtschaftlichen Produkten, permanenter Austausch mit ansässigen Unternehmern und anderen Kantonseinrichtungen (Bildung, Kultur) sowie den drei Gemeinden des Kantons, Verantwortung für CD/CI des Kantonsmarketings und des Kantons

    Output: orchestrierte PR, Marketing und Werbung aus einer Hand, Bespielung sämtlicher Kanäle, Betreuung der Social Media-Kanäle seit 6 Jahren. Erhebliche Imagesteigerung gegen innen wie aussen.

     

  10. Stadt Amriswil
    Beratung und Information: Webtool «Amriwelsch – Amriswil verstehen»

    Inszenierung: Integration heisst verstehen: Die Stadt Amriswil präsentiert alle wichtigen Informationen auf einen Klick – überall und jederzeit abrufbar über Smartphones, Tablets oder PCs. Von A bis Z begleitet das elektronische Integrationstool Einwohnerinnen und Einwohner durch das Leben in Amriswil.
    Das auf einer eigens programmierten Datenbank basierte Integrationstool informiert knapp und umfassend. Es dient als Türöffner zu weiterführenden Informationen auf bestehenden Webseiten. Die Stichwortsuche ist mehrsprachig möglich, zwischen den Sprachen kann jederzeit gewechselt werden. «Amriwelsch» ist zudem in den Facebook-Auftritt der Stadt Amriswil eingebunden.

    Input der Agentur: Inhaltliche und technische Konzeption, Projektleitung, Programmierung mit Datenbankspezialisten, Textproduktion (in deutsch als Basis für Übersetzungen in 6 Sprachen), Qualitätskontrolle und laufende Updates

Media Blog